CDU-Gemeindeverband Fränkisch-Crumbach verabschiedet Kandidatenliste

Für die Kommunalwahl am 14. März 2021 hat der CDU-Gemeindeverband Fränkisch-Crumbach die Weichen gestellt und seine Kandidatenliste verabschiedet. Die Mitglieder-versammlung bestätigte den Listenvorschlag mit einem einstimmigen Votum.

Vorsitzender Walter Weidmann konnte in der Aula der Rodensteinschule knapp dreißig Personen begrüßen. „Mehr ging nicht, denn schließlich waren die Corona-Mindestabstände einzuhalten“, so Weidmann. Unter den Gästen auch die Odenwälder Landtagsabgeordnete Sandra Funken, Kevin Schmauß, der neue Kreisvorsitzender und Andreas Rotzinger, Landratskandidat für die Direktwahl am 14. März 2021 sowie Bürgermeister Eric Engels, die er alle namentlich begrüßte.

Stefan Rink, Sprecher des parteiinternen Wahlvorbereitungsausschusses für die Liste-aufstellung präsentierte den anwesenden Mitgliedern den ausgearbeiteten Vorschlag. Er freue sich, dass es der Arbeitsgruppe gelungen sei, neben erfahrenen Kommunalpolitikern auch einige neue Kandidaten zu gewinnen, die sich erstmals um einen Platz in den Crumbacher Gemeindegremien bewerben. Der Frauenanteil der Liste würde zwar erst bei einem Drittel liegen, doch immerhin sei es eine Verbesserung gegenüber von vor fünf Jahren.

Die Liste umfasst 15 Personen, da die Fränkisch-Crumbacher Gemeindevertretung im November 2019 mit einem nahezu einstimmigen Beschluss die Reduzierung von derzeit 23 auf zukünftig 15 Personen beschlossen hat.

Die Liste wird angeführt von Bürgermeister Eric Engels. Auf den Plätzen zwei bis fünf stehen mit Stefan Rink, Heike Breid, Peter Kaffenberger und Brigitte Grießer erfahrene Kräfte.

Auf Platz sechs folgt mit dem Bau-Ingenieur Axel Merg das erste von fünf neuen Gesichtern auf der Liste, gefolgt von der Architektin Ottilie Röhner auf Rang sieben, die ebenfalls erstmals dabei ist.

Achim Weidmann auf Platz acht bringt eine rund zwanzigjährige Parlamentserfahrung mit. Ihm folgen mit der jungen Betriebswirtin Natalie Zeisel auf Rang neun und dem Justizbeamten Jochen Habermehl auf dem zehnten Platz wieder zwei Neulinge.

 

Auf dem elften Rang steht Werner Kredel, gefolgt von der Steuerberaterin Sigrun Frank-Stöhr auf Platz zwölf. Auch sie kandidiert erstmals für die Gemeindevertretung. Auf Platz dreizehn rangiert Marcus Weber, gefolgt von Thomas Wörner auf vierzehn. Walter Weidmann, dienstältester Parlamentarier der Crumbacher CDU, komplettiert die Liste auf Platz fünfzehn.

Während der Stimmauszählung tellte sich Andreas Rotzinger als Landratskandidat bei den Crumbacher Mitgliedern vor und erläuterte die Schwerpunkte seines Wahlkampfes. Außerdem sprachen Sandra Funken und Kevin Schmauß kurze Grußworte.

Anschließend dankte Bürgermeister Eric Engels für den Vertrauensbeweis, der dem gesamten Team entgegengebracht wurde. Ziel der CDU sei es, gestaltende Kraft in der Gemeinde zu bleiben und die gute Zusammenarbeit von Bürgermeister und Gremien mit einer soliden Mehrheit fortsetzen zu können.

Bild: Vorsitzender Walter Weidmann am Rednerpult bei seiner Begrüßung, daneben Andreas Rotzinger, Sandra Funken, Eric Engels und Kevin Schmauß

Bild: In der Aula sitzen die Anwesenden mit Maske und mindestens 1,50 m Abstand

Hier die komplette Liste im Überblick: 

 

1. Eric Engels, Bürgermeister 

2. Stefan Rink, Diplom-Ingenieur 

3. Heike Breid, Förderschulpädagogin

4. Peter Kaffenberger, Landwirt

5. Brigitte Grießer, Referentin im Personalbereich 

6. Axel Merg, Diplom-Ingenieur 

7. Ottilie Röhner, Architektin 

8. Achim Weidmann, Technischer Angestellter 

9. Natalie Zeisel, Betriebswirtin (B.A.)

10. Jochen Habermehl, Erster Justiz-Hauptwachtmeister 

11. Werner Kredel, Diplom-Ingenieur i.R.

12. Sigrun Frank-Stöhr, Steuerberaterin 

13. Marcus Weber, Steuerfachgehilfe

14. Thomas Wörner, Schreinermeister und Fachlehrer 

15. Walter Weidmann, Rentner